Ver-rückte Zeiten

ACHTUNG - Dieses Projekt ist derzeit ausgelaufen.

Wir suchen derzeit neue Unterstützer.

 

Projekt zur Unterstützung von Kindern psychisch kranker Eltern
 

Psychiatrische Erkrankungen sind in den letzten beiden Jahrzehnten überproportional gestiegen. Deshalb sollte es heute längst kein Tabuthema mehr sein, wenn man bedenkt, dass im Laufe seines Lebens jeder dritte erwachsene Deutsche an einer psychischen Störung erkrankt. (Lenz 2005; Wittchen und Jacobi 2001)Treffen kann es jeden!

 

Erkrankt ein Elternteil psychisch oder fühlt sich seelisch stark belastet, hat das nicht nur Auswirkungen auf sein eigenes Leben, sondern bringt großeVeränderungen für die gesamte Familie und jeden Einzelnen mit sich. Innerhalb der Familie herrscht meist eine starke Verunsicherung, wenn das altbekannte Leben ver-rückt.  Familiäre Rollen sind vertauscht, die zuverlässige Versorgung und Erziehung kann ins Wanken geraten.Vielfach verspüren der Lebenspartner und die Kinder Angst, Schuld- und Schamgefühle,

 

Hilflosigkeit und Ohnmacht.Es wird davon ausgegangen, dass 1,6 – 3 Millionen Kinder mit Eltern leben, die psychisch erkrankt sind. (Mattejat und Lisofsky 2001) Studien belegen, dass Psychische Auffälligkeiten von Kindern psychisch kranker Eltern um ein Mehrfaches gegenüber Kindern der Allgemeinbevölkerung erhöht sind und sie ein 3 - 4fach größeres Risiko für die spätere Ausbildung einer psychischen Störung tragen. (v. Klitzing 2008; Sollberger 2000).

Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen ebenso auf, dass es schützende Elemente seitens des Kindes selbst, der Eltern und der Umgebung gibt. Diese ermöglichen es, gezielte Unterstützung anzubieten, die den kleinen Menschen gut tun, damit sie sich auch innerhalb dieser besonderen Lebensbedingungen gesund entwickeln.

 

Zielgruppe
 

Das Familienhaus Magdeburg wendet sich mit seinem Projekt „Ver-rückte Zeiten“ an Familien mit mindestens einem psychisch erkrankten Elternteil.
Die angesprochenen Kinder gelten in ihrer psychosozialen Entwicklung bislang als unauffällig oder haben bereits kleinere Besonderheiten entwickelt, die als Ausdruck ihrer Bedürfnisse zu sehen sind. Es umfasst verschiedene Angebote für Kinder in der Altersgruppe von 4 -12 Jahren sowie für die Eltern und die gesamte Familie.

Wir sind kein Ersatz für eine notwendige psychotherapeutische/psychiatrische Behandlung eines Kindes oder Elternteils!

 

 

Angebote und Ziel
 

Das gesamte Familiensystem kann aus den bestehenden Angeboten die Unterstützung entsprechend ihrer Bedürfnisse „zusammen puzzeln“. Wir wollen die betroffenen Familien eine Zeitlang begleiten, damit sie gemeinsam die besondere Aufgabe bestmöglich meistern und zusammen bleiben können. Wir streben an, die schützenden Faktoren seitens des Kindes, bei den Eltern und im sozialen Umfeld zu fördern und Risikofaktoren zu vermindern. So werden die Chancen des Kindes, sich gesund zu entwickeln, steigen.

 

Informieren Sie sich näher über Angebote im Überblick oder in der Broschüre.

 

Die aktuellen Termine finden Sie in der Kalenderübersicht.

 

 

Wichtig zu wissen: 

 

  • Ein Treffen am „Runden Tisch“ ist notwendig, bevor weitere Angebote genutzt werden können. Ausnahme: Offene Sprechstunde und Sch(w)atztreff
  • Das Projekt ist unbürokratisch und niedrigschwellig, d.h. unabhängig vom Jugendamt.
  • Die Angebote sind kostenfrei.
  • Wir sind mobil und in ganz Magdeburg im Einsatz.

 

Wir arbeiten eng mit vielen Anlaufstellen von Menschen mit psychischer Erkrankung zusammen.
 

 

Ansprechpartner

 

Bei Fragen, Anmeldungen, Anregungen können Sie zu den Projektmitarbeitern
folgendermaßen Kontakt aufnehmen:

 

Carolin Nagel        Tel. 0157-31439693 

carolin.nagelfamilienhaus-magdeburg.de

 

Jasmin Strilow      Tel. 01577-3442472  

jasmin.strilow familienhaus-magdeburg.de     

 

 

Tagung "Ver-rückte Kindheit"

 

Im Rahmen des Projektes fand die Fachtagung "Ver-rückte Kindheit" am 15.2.2012 statt. Den MDF1-Fernsehbeitrag zur Tagung finden Sie hier.

 

 

Ausstellung "Angsträume besiegen - Barrieren verhindern"

 

Wie psychisch erkrankte Menschen die Welt erleben ist in Fotografien festgehalten. Diese Bilder sind durch Regie und Mitwirkung von Betroffenen entstanden.  Hier erfahren Sie mehr: http://www.angstraeume.de/ 

 

 

Auszeichnung mit dem PHINEO Wirkt-Siegel

 

 

Weitere Informationen zur Analyse finden Sie unter folgendem Link:

http://www.phineo.org/empfohlene-projekte/depression/ver-rueckte-zeiten/

 

 

Das Familienhaus Magdeburg freut sich über die Förderung bis 31.03.2015 durch  wird wird

 

   

 

 

 

Das Familienhaus Magdeburg bedankt sich bei der freundlichen Unterstützung

 

für den Zeitraum von 04/2013 - 03/2014 bei

 

 

 

für den Zeitraum von 04/2010 - 03/2013 bei 

 

      

 

Termine
 
Familienhaus im Park
 

Mieträume
 

Flohmärkte

AnzeigeLogo der Stadtsparkasse Magdeburg

Ich will auch werben!

 

 

Phineo Auszeichnung